Le St Barth’

Le St Barth’ in Marseillan.
Chemin des domaines, Lieu dit Montpenèdre, 34340 Marseillan. Tel. +33. 4 99 43 97 58. web: https://www.lestbarth.com/#

Ambiente: *****   Service: *****   Essen und Trinken: *****

Bei einem kürzlich geführten Telefonat mit meinem alten Freund Stefan von Feinkost Dallmayr in München, fragte er mich, ob ich die berühmten Tarbouriech (sprich “Tarburiek”)- Austern kenne würde. Ich hatte noch nie was davon gehört, war aber sofort neugierig. Etliche Stunden später war ich schlauer. Man sagt allgemein, dass die besten Austern des Languedoc vom Étang de Thau, der ziemlich in der Mitte zwischen Narbonne und Montpellier liegt, kommen. Vor allem die Züchter aus der Gegend um Marseillan und hier besonders Florent Tarbouriech, der die nicht vorhandenen Gezeiten mit Hilfe solarbetriebener “Hebeanlagen” imitiert und den Tieren damit eine Art Intervallfasten verordnet, seien berühmt …

Da Probieren über Studieren geht, saßen wir ein paar Wochen später im Auto, um uns vor Ort von der außergewöhnlichen Qualität der festfleischigen Austern zu überzeugen. Ein Dutzend “kleine” Tarbouriech-Austern später (ein Dutzend herrliche Crevetten mit zarter Aioli leisteten ihnen Gesellschaft) waren wir überzeugt: Weltklasse! Der vom sehr aufmerksamen und freundlichen Personal empfohlene Picpoul de Pinet von Château Saint Martin de la Garrigue stellte sich als perfekter Begleiter heraus, das frische, knusprige Brot war köstlich. Auf Empfehlung unserer Bedienung orderten wir noch eine (großzügig bemessene) Portion “Brasucade de moules façon Sabine Tarbouriech”, großartig zubereitete moules, wie wir sie noch nie gegessen haben. Viel guter Weißwein, milde Zwiebeln, Ingwer, Curry, Lorbeer, ordentlich Knoblauch, Salz, Pfeffer, Olivenöl und eine ganz leichte Tomaten-Grundierung (nur Tomatenmark?). Fantastisch.

Man sitzt saugemütlich auf einer großen Terrasse aus Schwemmholz oder “tresenähnlich” mit direktem Blick aufs Wasser. Da sich außergewöhnliche Qualität schnell herumspricht (ohne diverse Porsche Cayenne Turbo mit Schweizer Kennzeichen vor der Tür scheint es nicht zu gehen), ist eine rechtzeitige Reservierung sehr zu empfehlen. Wie man an den Bildern sieht, hat man außerhalb der Urlaubs- und Ferienzeiten mehr davon.