L’Ô à la bouche

L’Ô à  la bouche in Le Somail.
Allee des Cypres 4, 11120 Le Somail. Tel. +33. 4 68 46 00 09. web: https://www.loalabouche-somail.com

Ambiente: ****   Service: ****   Essen und Trinken: ****

Sehr schön gelegen – direkt am Kanal – gefällt diese Restaurant unter anderem durch die außergewöhnliche Einrichtung. Gemälde und Skulpturen lokaler Künstler werden regelmäßig ausgestellt (und auch verkauft). Auch der Weinkeller kann sich sehen lassen. Er umfasst rund 80 Positionen – Minervois, Corbières und La Clape – die rings um Somail wachsen.
Die Speisekarte bietet verschiedene Menüs, vegetarische Gerichte und zahlreiche Leckereien. Crème brûlée de fois gras – mi cuit aux figues, 17 €. Cassoulet esprit terroir, 17 €. Dorade royale en portefeulli, sauce vierge, 19 €. Uns hat die Entenbrust mit Gemüse (kein Stückchen, sondern eine ganze!, Beilage wählbar) am besten geschmeckt. Sehr angenehm fällt auf, dass man nach dem Grad des Bratens (la cuisson) gefragt wird. Aber Vorsicht! “Saignant” heißt bei Franzosen ca. 52° im Kern und das ist schon recht blutig, “à point”, die nächste Stufe sind ca. 59° und das ist für den, der’s “rosa” mag sicher zu durch!